Posts Tagged ‘Störung’

8th November
2018
written by

Am Rande der alljährlichen Gedenkveranstaltung anlässlich der November-Pogrome von 1938 äußerte sich ein 41-Jähriger Deutscher antisemitisch gegenüber der Veranstaltung und den Teilnehmenden. Der Mann wurde zunächst festgenommen. Die Polizei ermittelt nun wegen Volksverhetzung gegen ihn.

Quelle: Polizei Brandenburg

Kommentare deaktiviert für Antisemitische Äußerungen am Rande von Gedenkfeier
9th November
2016
written by

Am Abend des 9. November wurden, vermutlich Frankfurter Neonazis, an mindestens drei Orten in der Stadt Kerzen, zusammen mit Flugblätter aufgestellt, die den fehlgeschlagenen Hitler-Kapp-Putsch am 9. November 1923 verherrlichten. Diese fanden sich vor der Jüdischen Gemeinde, vor einem Wohnhaus, in dem sich der Utopia e.V. befindet, sowie vor dem Jugendclub Backdoor. Die beiden letzt genannten Vereine engagieren sich seit Jahren gegen Neonazismus und Rassismus in der Stadt. Besonders Brisant ist die Tatsache, dass diese Aktion am 78. Jahrestag der Pogrome auf jüdische Geschäfte, Synagogen und Mitbürger stattfand. Am selben Abend versammelten sich etwa 200 Menschen am Gedenkstein der zerstörten Synagoge um an die Ereignisse im November 1938 zu erinnern. Auch dort provozierten Neonazis am Rand der Veranstaltung. Die Polizei ermittelt wegen verfassungswidriger Propaganda.

Quelle: antifaschistische recherchegruppe frankfurt (oder), Polizei Brandenburg, Neues Deutschland

Kommentare deaktiviert für NS-Propaganda-Gedicht am Gedenktag im Stadtgebiet aufgetaucht
6th Januar
2016
written by

Zu Beginn des Neujahrsempfangs der Partei DIE LINKE stören 15 Personen aus der rechten Szene zum teil vermummte die Veranstaktung. Es werden Feuerwerkskörper gezündet und die Veranstaltungsteilnehmer bedrohr und beleidigt. Außerdem zeigen die Täter*innen den „Hitlergruß“.

Quelle: Blickpunkt, Internetwache Brandenburg, Märkische Oderzeitung

Kommentare deaktiviert für Neujahrsempfang der Partei DIE LINKE von Nazis gestört
29th August
2015
written by

Etwa 14 Neonazis fallen während eines Fussballspiels des Müllroser SV durch neonazistische Gesänge und Beleidigungen auf. U.a. wurde der Müllroser Vereinspräsident antisemitisch beleidigt und das Deutschlandlied gesungen.
Die Gruppe trug dabei einheitliche T-Shirts mit deutlichen Bezügen zum Nationalsozialismus. Die Motive weisen auf eine geplante Hochzeit innerhalb der Gruppe hin.

Quelle: Verfassungsschutzbericht Brandenburg 2015

Kommentare deaktiviert für Antisemitische Fussballfans in Müllrose
5th April
2008
written by

Beim Spiel des “FFC Viktoria” gegen den “Babelsberger FC” am 05.04.08 kam es zu erheblichen Störungen durch die ortsansässigen FCV-Hooligans. Gegen die frankfurter Anhängerschaft wurden 32 Platzverweise ausgesprochen und 10 Ingewahrsamnahmen durchgeführt. Die Frankfurter zeigten während des Heimspiels abermals ihre rechtsextremen Transparente mit Aufschriften wie “FCV gegen Links”.
Auch in Zusammenhang mit den Fussballspiel wurde eine Gruppe an der Grenze wegen unerlaubten Waffenbesitzes festgenommen. Sie hatten sich vor dem Spiel in Slubice mit Wurfsternen und anderen verbotenen Waffen eingedeckt.

Quelle: Polizeibericht

Kommentare deaktiviert für Rechte Parolen, Störungen, Waffen…

BLOGROLL

ARCHIVE